Den Drink wird er teuer bezahlen

Einbrecher wegen DNS an Bierdose geschnappt

Swansea - Weil er sich bei einem Einbruch noch gemütlich ein Bier schmecken ließ und die Dose dann anscheinend vergessen hat, muss ein Dieb nun seine eigene Dummheit ausbaden.

Eine Bierdose voller DNS-Spuren hat einen Einbrecher in Großbritannien auffliegen lassen. Der 39-Jährige war in Swansea in eine Wohnung eingestiegen. Da der Besitzer zu Hause war, floh der Mann unverrichteter Dinge, wie die Polizei in Südwales am Montag mitteilte. Während des Einbruchs hatte der Pechvogel sich offenbar Mut antrinken wollen, denn am Tatort fanden Ermittler eine offene Dose Bier. „Die Dose wurde kriminaltechnisch untersucht und enthielt ein vollständiges DNS-Profil“, sagte ein Sprecher. So konnte die Polizei dem Einbrecher, der in der Nachbarschaft des Opfers wohnte, die Tat nachweisen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare