Droge lag säckeweise herum 

Beim Strandspaziergang: Mann findet 80 Kilo Koks

Tokio - Viel Schnee am Strand: Bei einem Strandspaziergang südlich von Tokio ist ein Japaner auf 80 Kilogramm Kokain im Wert von mehreren Millionen Euro gestoßen.

Beim Strandspaziergang in der Nähe von Tokio hat ein Japaner Kokain mit einem Schätzwert von 35,5 Millionen Euro entdeckt. 80 Kilogramm der Droge seien in mehreren Säcken abgepackt und zusammen an einer Boje festgebunden gewesen, berichteten die Nachrichtenagentur Jiji und andere japanische Medien am Donnerstag. Die Polizei vermute daher, dass Drogenschmuggler auf hoher See die Ladung verloren hätten.

Bei dem Finder handelte es sich den Berichten zufolge um einen älteren Mann, der an dem Strand südlich der japanischen Hauptstadt unterwegs war. Die Polizei wollte dazu keine Stellungnahme abgeben.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare