Einkaufszentrum schwankt - Evakuierung

Seoul - Wegen eines schwankenden Wolkenkratzers durften am Dienstag hunderte Menschen ein Einkaufszentrum nicht betreten. Experten wollen jetzt das Gebäude untersuchen.

In Südkorea sind am Dienstag hunderte Menschen vom Betreten eines mehrstöckigen Einkaufszentrums abgehalten worden, nachdem dieses aus bislang unbekanntem Grund ins Schwanken geraten war. Das aus 39 Stockwerken bestehende Techno-Mart-Gebäude im Viertel Gwangjin der südkoreanischen Hauptstadt Seoul wackelte nach Behördenangaben rund zehn Minuten lang. Ein herausgegebener Evakuierungsbefehl sei drei Tage gültig, sagte ein Sprecher der örtlichen Feuerwehr. Während dieser Zeit wollten Experten das 13 Jahre alte Gebäude untersuchen. Feuerwehrleute im Stadtviertel Gwangjin sagten, das Schwanken sei auf einen Teil des Gebäudes beschränkt gewesen. Über Verletzte war nichts bekannt.

Burj Dubai - Wettlauf der Wolkenkratzer

Burj Dubai  - Wettlauf der Wolkenkratzer

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare