Eisbär Knut lebt wieder bei seiner Mutter

+
Eisbär Knut (vorn) blickt am Donnerstag im Zoo in Berlin zu seiner 24-jährigen Mutter Tosca.

Berlin - Der Berliner Eisbär Knut und seine Mutter Tosca leben nach fast vierjähriger Trennung wieder zusammen. Beide müssen sich scheinbar erst aneinander gewöhnen.

Seit Mittwoch sind beide Tiere im großen Gehege des Hauptstadtzoos untergebracht, wo sie sich zunächst beschnupperten.

“Es ist alles im positiven Bereich“, sagte eine Sprecherin am Donnerstag. Der im Dezember 2006 geborene Knut und seine Mutter hatten bislang getrennte Quartiere. Künftig soll der inzwischen 270 Kilogramm schwere Zoo-Star Knut als Zuchtbulle für Nachwuchs sorgen.

Dazu soll er mit Nancy und Katjuscha noch mehr weibliche Gesellschaft bekommen. Wann die beiden zu ihm ziehen, steht der Sprecherin zufolge noch nicht fest.

dpa 

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare