Von Flut eingeschlossen: 17 Elefanten warten auf Rettung

+
17 Elefanten, meist Muttertiere mit ihren Jungen, sind bei der großen Überschwemmung in Thailand von den Wassermassen eingeschlossen.

Ayutthaya - Seit einem Monat harrt eine Gruppe von 17 Elefanten auf einer nur wenige Meter breiten Betoninsel in der überfluteten thailändischen Stadt Ayutthaya aus.

Der Großteil der ursprünglich rund 90-köpfigen Herde in einem Asyl für domestizierte Elefanten rettete sich selber schwimmend vor den Wassermassen. Die verbliebenen Dickhäuter sind meistens Muttertiere mit ihren Jungen, sieben davon unter vier Jahren. “Sie sind noch zu klein, um von ihren Müttern durch das hohe Wasser geführt zu werden, sie könnten ertrinken“, sagt ihr Pfleger Pat Parinnam am Montag. Bis die Flut zurückgeht, werden sie täglich per Boot mit Zuckerrohr und Ananas versorgt.

dapd

Thailand: Elefanten von Flut eingeschlossen

Thailand: Elefanten von Flut eingeschlossen

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare