Elegantes Outfit: Zur Bluse Pencil Skirt tragen

+
Mit Rüsche oder Raffung - Blusen gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Foto: Franziska Gabbert

Zahllose Varianten: Wer in seiner Bluse besonders gut aussehen möchte, hat viele passende Kombinationsmöglichkeiten. Auch der eigene Figur-Typ sollte dabei berücksichtigt werden.

München (dpa/tmn) - Blusen lassen sich besonders schön mit Pencil Skirts kombinieren. Aber auch ein Outfit mit Jeans sieht gut aus - zum Beispiel in Kombination mit einem edlen Blazer, erklärt Personal Coach Janine Katharina Pötsch aus München.

Ganz klassisch ist natürlich die Paarung Bluse und Anzug oder Kostüm. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Bluse gut sitzt: An Armen und Brust darf nichts kneifen, Schultern und Rücken müssen gerade anliegen.

Frauen mit eher wenig Oberweite können gut Blusen mit Rüschen oder aufgesetzten Brusttaschen tragen. Wer viel Oberweite hat, kämpft häufig mit dem Problem, dass die Knöpfe spannen - hier muss man manchmal auf maßgeschneiderte Varianten ausweichen, rät Pötsch.

Für kurvige Frauen sind Wickelblusen eine schöne Möglichkeit, die Figur in Szene zu setzen. Bei schmalen Schultern und eher breiten Hüften können Raffungen am Ärmel und ein weiter Kragen als Ausgleich dienen.

Meistgelesene Artikel

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Traunstein - Im Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling hat das Landgericht Traunstein am Montag nach sechs Verhandlungstagen das Urteil verkündet.
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Rom - Papst Franziskus hat mit deutlichen Worten die Skandalpresse angeprangert - und deren Berichterstattung mit einer menschlichen Perversion …
Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Kommentare