Elfenbeinküste: Cholera-Ausbruch schürt Elend

Abidjan - Das Elende in der ohnehin schon vom Bürgerkrieg gekennzeichneten Elfenbeinküste nimmt zu. Jetzt ist auch noch Cholera ausgebrochen. Unicef spricht von einem Warnsignal.

Nach einem Cholera-Ausbruch in dem westafrikanischen Staat Elfenbeinküste hat Unicef eine Hilfsaktion gestartet. Die Erkrankungen traten in der Stadt Abidjan auf.

Das UN-Kinderhilfswerk befürchtet, dass sich die Cholera - begünstigt durch Regenzeit und schlechte hygienische Verhältnisse - schnell ausbreiten könnte. “Das ist ein Warnsignal“, sagte Unicef-Sprecher Rudi Tarneden am Dienstag in Köln. “Wenn man nicht sofort gegensteuert, kann ganz schnell eine Epidemie ausbrechen.“

Durch den Bürgerkrieg wurden viele Gebiete von der Versorgung mit sauberem Trinkwasser abgeschnitten. Die lebensgefährliche Durchfallerkrankung wird hauptsächlich durch verunreinigtes Wasser verbreitet.

In den Städten Doloa und Bouaflé sind den Angaben zufolge insgesamt 19 große Wassertanks installiert worden. Zudem verteilt Unicef Medikamente, Seife, Chlor und Tabletten zur Wasserreinigung. Cholera kann unbehandelt innerhalb weniger Stunden zum Tod führen. Kinder sind besonders gefährdet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare