Englische Polizei nimmt über 150 Rechtsextreme fest

London - In London sind 156 mutmaßliche Rechtsextremisten nahe des wichtigsten britischen Kriegerdenkmals festgenommen worden. Nach Polizeiangaben war der Grund für die Festnahmen die Störung der Totenruhe.

Der Kenotaph von Whitehall erinnert an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs. Die Polizei wollte Spekulationen nicht kommentieren, nach denen die Anhänger der English Defense League vorgehabt hätten, zum Camp der Occupy-Bewegung nahe der St. Paul's Kathedrale zu ziehen. Die English Defense League bezeichnet sich selbst als friedfertig, ihre Gegner werfen ihr jedoch Rassismus und Gewalttätigkeit vor.

dapd

Rubriklistenbild: © ap (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare