Entführtes tschechisches Baby wieder zu Hause

+
Die kleine Michala ist wieder zu Hause.

Prag/Bratislava/Neuwied - Das vor zehn Tagen in Tschechien vor den Augen der Mutter aus einem Kinderwagen entrissene Baby ist in der Nacht auf Sonntag wieder nach Hause gekommen.

Die Mutter und mehrere weitere Familienmitglieder waren persönlich nach Deutschland gereist, um das entführte Kind in Koblenz abzuholen. Noch in der Nacht brachten sie die erst vier Wochen alte Michala Janova per Auto zurück.

Vor dem Wohnhaus der Roma-Familie in Trmice nahe dem Entführungsort Usti nad Labem (Aussig an der Elbe) warteten in der Nacht zahlreiche Journalisten und Familienangehörige. Das Haus war mit Luftballons und einem handgemalten Willkommens-Transparent verziert. Über das Motiv der Entführung wird weiterhin gerätselt. Die tschechische Polizei gibt sich wortkarg und verweist auf laufende Ermittlungen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare