Entspannung an der Seine: Pegelstände sinken in Paris

+
Starke Regenfälle hatten die Seine auf ihren höchsten Stand seit mehr als 30 Jahren steigen lassen. Foto: Ian Langsdon

Paris (dpa) - In der französischen Hauptstadt Paris entspannt sich die Hochwasserlage. Die Pegelstände der Seine sanken langsam, die Behörden erwarten einen weiteren starken Rückgang zu Wochenbeginn.

Starke Regenfälle in der vergangenen Woche hatten die Seine auf ihren höchsten Stand seit mehr als 30 Jahren steigen lassen. Große Teile Nordfrankreichs sind von Überschwemmungen betroffen. Premierminister Manuel Valls sagte am Samstag, bislang seien vier Menschen gestorben und 24 weitere verletzt worden.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare