Erdbeben und kleiner Tsunami im Pazifik

Sydney - Ein kräftiges Erdbeben der Stärke 7,5 vor der Küste des pazifischen Inselstaats Vanuatu hat am Dienstag einen kleinen Tsunami ausgelöst.

Nach Angaben der US-Erdbebenwarte war aber die dadurch verursachte Welle, die in der Hauptstadt Port Vila beobachtet wurde, nur 22 Zentimeter hoch. Andere Küstengebiete im Pazifik seien nicht betroffen gewesen. Das Erdbeben ereignete sich demnach rund 40 Kilometer nordwestlich von Port Vila in einer Tiefe von 35 Kilometern. Augenzeugen berichteten von Gebäudeschäden in Port Villa.

Regale stürzten um, Computer flogen vom Tisch, wie Ben McKenzie vom Neuseeländischen Hochkommissariat telefonisch der AP berichtete. Das vierstöckige Gebäude, in dem die Behörde untergebracht ist, wurde evakuiert. Die Telefonverbindung brach zusammen, und auch mit der Stromversorgung gab es Probleme. “Es war ein ziemlich starkes Beben, und wir erleben noch immer Nachbeben“, sagte McKenzie.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare