Erdbeben vor pazifischem Inselstaat Vanuatu

Sydney - Nach dem ersten Erdbeben haben den Inselstaat Vanuatu nun weitere Nachbeben erschüttert. Nach Angaben gibt es keine Verletzte, nur kleinere Sachschäden.

Lesen Sie dazu auch:

Erdbeben der Stärke 7,5 vor Pazifikstaat Vanuatu

Mehrere schwere Erdbeben haben am Sonntag den Inselstaat

Vanuatu im Südpazifik erschüttert. Verletzt wurde niemand, nach Angaben der Katastrophenschutzbehörden entstanden lediglich kleinere Schäden. Vorübergehend wurden Tsunami-Hinweise herausgegeben, die aber nach etwa zwei Stunden wieder aufgehoben wurden. Der erste Erdstoß am frühen Sonntagmorgen hatte die Stärke 7,1, wie die US-Erdbebenwarte mitteilte. Sein Epizentrum lag gut 60 Kilometer von der Hauptstadt Port-Vila entfernt. Es folgten mehrere Nachbeben, von denen das stärkste 7,0 erreichte. Vanuatu liegt auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring und wird oft von Erdbeben heimgesucht.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare