Erster Bericht im April

Wie kam es zu dem Hubschrauber-Unfall?

+
Ein Mensch kam bei dem Unfall ums Leben

Berlin - Nach der Kollision von zwei Hubschraubern mit einem Toten während einer Polizeiübung in Berlin geht die Suche nach der Ursache weiter.

Zur Hubschrauber-Kollision am Berliner Olympiastadion will die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) im April einen ersten Bericht vorlegen. Das sagte ein Sprecher der Behörde in Braunschweig am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Die Untersuchung zur Unfallursache werde aber längere Zeit dauern. Die BFU versuche, sie innerhalb von zwölf Monaten abschließen zu können. Bei einer Übung der Bundespolizei kam am Donnerstag ein 42 Jahre alter Pilot ums Leben, sieben Menschen erlitten Verletzungen. Die Bundespolizei hatte am Olympiastadion mit rund 400 Beamten einen Einsatz gegen Fußball-Hooligans trainieren wollen.

dpa

Hubschrauber kollidieren beim Berliner Olympiastadion - Pilot stirbt

Hubschrauber kollidieren beim Berliner Olympiastadion - Pilot stirbt

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare