Erneut Autos in Berlin in Brand gesteckt

Berlin - Erneut haben in Berlin mehrere Autos und auch zwei Motorräder gebrannt. In unmittelbarer Tatortnähe sei ein dringend tatverdächtiger Mann festgenommen worden.

In den Stadtteilen Spandau und Neukölln gingen in der Nacht zu Mittwoch vier Pkw in Flammen auf, wie die Polizei mitteilte. In Kreuzberg wurden zwei Motorräder angezündet und ein Wagen durch die Flammen beschädigt. In unmittelbarer Tatortnähe sei ein dringend tatverdächtiger Mann festgenommen werden. Nähere Angaben zum Tatverdächtigen konnte die Polizei noch nicht machen.

Darüber hinaus brannte im Stadtteil Marzahn-Hellersdorf ein Mofa. In Berlin sind in diesem Jahr bereits mehr als 500 Fahrzeuge bei Brandanschlägen beschädigt worden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare