Er ist erst 14 Jahre alt

Schüler vergewaltigt und ersticht Lehrerin

Washington - Ein Schüler soll in den USA laut eines Medienberichts seine Lehrerin vergewaltigt und mit einem Teppichmesser ermordet haben.

Die 24 Jahre alte Lehrerin habe den mutmaßlichen Täter im US-Bundesstaat Massachusetts gebeten, nach Unterrichtsende zu bleiben, um ihn auf eine anstehende Prüfung vorzubereiten, berichtete der „Boston Globe“ unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft am Freitag. Dabei habe der 14-Jährige sie mit einem Teppichmesser angegriffen, sie vergewaltigt und danach von ihr Handy, Kreditkarten und die Unterhose geraubt. Nachdem er sie umgebracht hatte, habe er die Leiche in ein bewaldetes Gebiet hinter der Schule geworfen. Über die Hintergründe der Tat vom Oktober wurde zunächst nichts bekannt.

Der Jugendliche war nach der Tat dem Bericht zufolge zunächst wegen Mordes angeklagt worden. Ein Geschworenengericht habe nun zusätzlich Anklage wegen Vergewaltigung und bewaffneten Raubes erhoben. Dem Vorwurf des Mordes muss er sich vor Gericht möglicherweise wegen der Schwere der Tat wie ein Erwachsener stellen, wie der „Boston Globe“ weiter berichtete. Der Teenager sitze derzeit in einem Jugendgefängnis ein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare