Erste Maschine aus Tokio landet in München

München - Nach dem verheerenden Erdbeben in Japan ist am Samstagabend eine erste Lufthansa-Maschine aus Tokio in München gelandet.

Die Passagiere kamen mit der LH 715 gegen 19.00 Uhr in der bayerischen Landeshauptstadt an. Die Maschine mit rund 300 Plätzen war in Japan um 14.49 Uhr Ortszeit mit knapp eineinhalbstündiger Verspätung gestartet.

Crew wie auch Passagiere bräuchten derzeit etwa die vierfache Zeit, um zum Airport zu kommen, erläuterte Lufthansa-Sprecher Florian Gränzdörffer. “Am Flughafen gibt es nach den Informationen, die wir haben, keine chaotischen Szenen. Es herrscht ruhiger, geordneter Betrieb. Aber die Wege dorthin sind sehr aufwendig.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare