Es geht um die Wurst - Ösi-Zoff um die „Krainer“

+
Auch die Krainer-Variante mit Käse ist sehr beliebt

Wien - Die österreichische Wurstindustrie ist in heller Aufruhr. Grund: Die Slowenen wollen sich die Herkunftsbezeichnung einer geräucherten, fettig glänzenden Brühwurst schützen lassen.

Österreich und Slowenien streiten sich um die Wurst, genauer gesagt um die Bezeichnung „Krainer“. Der Name dieser zwischen Innsbruck und Wien sehr beliebten Brühwurst geht auf die Region Krain zurück - und die gehört zum Nachbarland Slowenien. Nun hat Slowenien bei der Kommission der Europäischen Union (EU) beantragt, die „Krainer Wurst“ als Herkunftsbezeichnung zu schützen.

Kämen sie mit dem Antrag durch, hätten die Wurstproduzenten in Österreich ernsthafte Probleme, hieß es. Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich betonte: „Wir lassen uns die Krainer nicht verbieten.“ Ein österreichischer EU-Abgeordneter kritisierte am späten Donnerstagabend in einer Talkshow die „egoistischen Interessen“ Sloweniens.

Die skurrilsten Gesetze im Ausland

Die skurrilsten Gesetze im Ausland

Osterreichs Wirtschaftskammer, das Landwirtschaftsministerium, Uni-Experten und das Patentamt suchen bereits nach Argumenten. Die EU-Staaten haben sechs Monate Zeit, Einspruch einzulegen.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare