Tausende müssen Häuser verlassen

Evakuierung nach Bombenfund in Hannover: Bilder 

1 von 20
Nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe Hannover haben tausende Menschen in der Nacht zum Dienstag ihre Häuser verlassen müssen. Etwa 14.000 Einwohner, unter ihnen die Bewohner mehrerer Seniorenheime, seien in Sicherheit gebracht worden, teilte die Polizei in Hannover mit. Am Dienstagmorgen wurde der Sprengsatz erfolgreich entschärft.
2 von 20
Nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe Hannover haben tausende Menschen in der Nacht zum Dienstag ihre Häuser verlassen müssen. Etwa 14.000 Einwohner, unter ihnen die Bewohner mehrerer Seniorenheime, seien in Sicherheit gebracht worden, teilte die Polizei in Hannover mit. Am Dienstagmorgen wurde der Sprengsatz erfolgreich entschärft.
3 von 20
Nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe Hannover haben tausende Menschen in der Nacht zum Dienstag ihre Häuser verlassen müssen. Etwa 14.000 Einwohner, unter ihnen die Bewohner mehrerer Seniorenheime, seien in Sicherheit gebracht worden, teilte die Polizei in Hannover mit. Am Dienstagmorgen wurde der Sprengsatz erfolgreich entschärft.
4 von 20
Nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe Hannover haben tausende Menschen in der Nacht zum Dienstag ihre Häuser verlassen müssen. Etwa 14.000 Einwohner, unter ihnen die Bewohner mehrerer Seniorenheime, seien in Sicherheit gebracht worden, teilte die Polizei in Hannover mit. Am Dienstagmorgen wurde der Sprengsatz erfolgreich entschärft.
5 von 20
Nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe Hannover haben tausende Menschen in der Nacht zum Dienstag ihre Häuser verlassen müssen. Etwa 14.000 Einwohner, unter ihnen die Bewohner mehrerer Seniorenheime, seien in Sicherheit gebracht worden, teilte die Polizei in Hannover mit. Am Dienstagmorgen wurde der Sprengsatz erfolgreich entschärft.
6 von 20
Nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe Hannover haben tausende Menschen in der Nacht zum Dienstag ihre Häuser verlassen müssen. Etwa 14.000 Einwohner, unter ihnen die Bewohner mehrerer Seniorenheime, seien in Sicherheit gebracht worden, teilte die Polizei in Hannover mit. Am Dienstagmorgen wurde der Sprengsatz erfolgreich entschärft.
7 von 20
Nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe Hannover haben tausende Menschen in der Nacht zum Dienstag ihre Häuser verlassen müssen. Etwa 14.000 Einwohner, unter ihnen die Bewohner mehrerer Seniorenheime, seien in Sicherheit gebracht worden, teilte die Polizei in Hannover mit. Am Dienstagmorgen wurde der Sprengsatz erfolgreich entschärft.
8 von 20
Nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg nahe Hannover haben tausende Menschen in der Nacht zum Dienstag ihre Häuser verlassen müssen. Etwa 14.000 Einwohner, unter ihnen die Bewohner mehrerer Seniorenheime, seien in Sicherheit gebracht worden, teilte die Polizei in Hannover mit. Am Dienstagmorgen wurde der Sprengsatz erfolgreich entschärft.

Hannover - Eine 1800 Kilogramm schwere Fliegerbombe ist am Dienstagmorgen im niedersächsischen Seelze bei Hannover erfolgreich entschärft worden.

Meistgesehene Fotostrecken

Diese Länder sind schon im Jahr 2017

Sydney/Berlin - Punkt 11.00 Uhr deutscher Zeit hat das neue Jahr begonnen - zumindest im Pazifik. In Sydney warteten Tausende in Sommer-Outfits auf …
Diese Länder sind schon im Jahr 2017

Ein Toter bei ausgeuferter Facebook-Party

San Luis Potosí - Eigentlich sollten nur Freunde, Verwandte und Nachbarn zu Rubís Geburtstag kommen. Doch die Einladung verbreitete sich rasant im …
Ein Toter bei ausgeuferter Facebook-Party

Berlin-Anschlag: Polen nimmt Abschied von Brummifahrer - Bilder

Banie - Minutenlanges Hupkonzert vor dem Friedhof von Banie: Trucker nehmen auf ihre Art Abschied von ihrem bei einem Terroranschlag in Berlin …
Berlin-Anschlag: Polen nimmt Abschied von Brummifahrer - Bilder

Kommentare