Diebische Ex-Postbotin bekommt Bewährung

Gießen - Für den Diebstahl tausender Briefe ist eine frühere Postbotin zu einer Bewährungsstrafe von insgesamt zwei Jahren verurteilt worden. Sie war auf der Suche nach Bargeld.

Das Amtsgericht Gießen sprach die 62-Jährige am Dienstag schuldig, Sendungen zwischen September 2002 und August 2007 an sich genommen zu haben, wenn sie darin Bargeld vermutete. So habe sie ihre Medikamentensucht finanzieren wollen.

Ermittler hatten in der Wohnung der Frau rund 29 000 Briefe gefunden, die sortiert in Schränken lagen. Im Urteil kamen aber nur rund 8800 gestohlene Schreiben zum Tragen. Die Frau ist vermindert schuldfähig. Verurteilt wurde sie auch wegen Verletzung des Postgeheimnisses.

dpa 

Rubriklistenbild: © AP

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare