Exhibitionismus-Prozess

Richterin lässt Phallus messen

Leer - Die Penislänge eines Paketboten könnte einen Prozess im ostfriesischen Leer entscheiden. Eine Richterin lässt das gute Stück jetzt messen.

Eine eher ungewöhnliche Beweismethode, wie Amtsgerichtsdirektor Norbert Bruns zugibt. „Das hatten wir noch nicht“, sagte er am Freitag. Über den Fall hatten zuvor mehrere Medien berichtet.

Der Paketbote ist wegen Exhibitionismus angeklagt. Er soll im August 2013 bei einem Mädchen ein Paket ausgeliefert haben, mit offener Hose, aus der das Geschlechtsteil hing - so lautet der Vorwurf. Doch die Frau des Paketboten meint: Ihr Mann sei dafür nicht üppig genug ausgestattet.

Der Angeklagte bestreit die Vorwürfe. In der Hauptverhandlung Anfang August sagte seine Frau als Zeugin aus. „Sie hat gesagt: „Schatz, tut mir leid, dein Penis ist zu kurz, um aus der Hose zu hängen““, sagte Verteidiger Lutz Winkler.

Der Anwalt schlug daraufhin vor, diesen sofort im Gericht zu begutachten. „Das war der Richterin aber zu unangenehm.“ Deshalb sollen nun Rechtsmediziner in Oldenburg klären, wie viele Zentimeter es tatsächlich sind.

„Wir wollen einen Freispruch“, sagte Winkler. Deshalb haben er und sein Mandant den Vorschlag des Gerichts abgelehnt, das Verfahren gegen eine Geldstrafe einzustellen. Wenn das Gutachten aus Oldenburg vorliegt, wird es nach Angaben von Gerichtsdirektor Bruns eine neue Verhandlung geben. Wann, ist noch offen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare