Mittelfranken

Polizeieinsatz nahe einer Erstaufnahmeeinrichtung in Zirndorf

Zirndorf - In der Nähe einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Zirndorf bei Nürnberg gab es am Nachmittag einen Polizeieinsatz. Zunächst hatten Medien von einer Explosion berichtet, die Polizei dementiert. 

Der Bayerische Rundfunk (BR) hatte berichtet, dass 200 Meter von der Unterkunft entfernt ein mit Spraydosen gefüllter Koffer explodiert sei.

Den Koffer hatten offensichtlich Unbekannte zur Explosion gebracht. Bei dem Vorfall ist nach Angaben des Innenministeriums niemand verletzt worden. Es sei auch kein Sachschaden entstanden, sagte ein Sprecher des Ministeriums am Mittwoch. „Es wurde ein brennender Koffer gefunden.“ Der Fall ereignete sich demnach in der Nähe der Polizeiinspektion Zirndorf.

Nach Angaben der Polizei berichteten Augenzeugen von einem lauten Knall und entdeckten unmittelbar danach einen brennenden Koffer in einer Kleingartenanlage. Die Zeugen berichteten laut BR, dass mehrere Männer vom Tatort weggelaufen seien.

Direkt neben der Erstaufnahmeeinrichtung ist die Polizeiinspektion untergebracht.

mm/tz mit dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Frankfurt - Wird die „Kinder-Überraschung“ von Kindern hergestellt? Der Konzern Ferrero muss sich dem Vorwurf der Kinderarbeit stellen. Es ist nicht …
Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare