Triberger Weihnachtszauber

Explosion bei Show: Artist verbrennt sich schwer

Triberg - Während einer Showeinlage hat sich ein Artist schwer verletzt: Bei einer Explosion zog sich der Künstler an der Hand Verbrennungen zu.

Ein Feuerkünstler ist bei der Eröffnung des Triberger Weihnachtszaubers im Schwarzwald schwer verletzt worden. Es kam während einer Showeinlage am ersten Weihnachtstag (Freitag) zu einer Explosion. Der 32-Jährige erlitt Brandverletzungen an einer Hand und kam in eine Spezialklinik, wie die Polizei berichtete. Besucher des Weihnachtszaubers wurden laut Polizei bei dem Unglück nicht verletzt. Beim jährlichen Weihnachtszauber in Triberg, der sechs Tage dauert, werden laut Veranstaltern rund um den größten Wasserfall Deutschlands eine Million Lichter entzündet und eine Feuershow inszeniert.

Nach Angaben der Veranstalter und des verletzten Künstlers wird die Show bis zum Ende der Triberger Weihnachtszaubers am Mittwoch fortgesetzt. Das Team des Feuerartisten übernehme dabei seinen Part, teilte der Verletzte am Samstag per Videobotschaft vom Krankenbett aus mit. Er hatte laut Polizei am Freitag vor einem großen Publikum mit Benzin und Pyrotechnik hantiert. Die Feuerwerkskörper gingen aber aus noch ungeklärter Ursache zu früh los.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen …
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare