Fahrraddiebe erstechen spanischen Dichter

Barcelona - Der spanische Nachwuchsdichter Salvador Iborra ist in Barcelona von mutmaßlichen Fahrraddieben erstochen worden. Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige fest.

Der 33-Jährige hatte vor seiner Wohnung im Gotischen Viertel der katalanischen Metropole zwei junge Männer gestellt, die sein Fahrrad gestohlen hatten. Als der Literat das Rad zurückverlangte, töteten die Diebe ihn nach Presseberichten vom Sonntag mit Messerstichen.

Der aus Valencia stammende Iborra galt als großes Poesie-Talent. Er hatte drei Bände mit Gedichten in katalanischer Sprache veröffentlicht und dafür literarische Auszeichnungen erhalten. Zudem hatte er damit begonnen, seinen ersten Roman zu schreiben. Das Gotische Viertel in der Altstadt von Barcelona, eine der wichtigsten Touristenattraktionen der katalanischen Metropole, leidet seit Jahren unter einer hohen Kriminalität.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare