Falsche Polizisten erbeuten Tausende Euro

Ochsendorf - Zwei Trickdiebe haben sich in Niedersachsen als Polizisten ausgegeben und auf diese Weise von zwei Männern 9.500 Euro Bargeld erbeutet.

Die aus Wolfsburg stammenden Opfer im Alter von 39 Jahren waren am Freitag zum Autokauf nach Berlin unterwegs, als sie bei Ochsendorf kurz vor einer Autobahnauffahrt von einem Pkw überholt und aus dem Auto mit einer Polizeikelle zum Anhalten aufgefordert wurden, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Täter hätten sich dann als Beamte der Kripo Salzwedel vorgestellt, einen Ausweis gezeigt und dann von den Wolfsburgern verlangt, sämtliche Taschen auszupacken.

Die Betrüger nahmen das für den Autokauf bestimmte Geld mit der Begründung an sich, dass es zur Untersuchung nach Hannover gebracht werden müsse. Die vermeintlichen Polizisten händigten noch eine Bescheinigung aus und fuhren davon. Erst auf der Rückfahrt dämmerte es den Wolfsburgern, dass sie betrogen worden waren.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare