Feuer im Düsseldorfer Flughafen

Düsseldorf - Ein Feuer im Düsseldorfer Flughafen ist am Mittwoch noch vor Beginn des Flugbetriebs gelöscht worden. Der Brand war in einem Konferenzraum der Flughafenverwaltung ausgebrochen.

Als Ursache wird ein technischer Defekt bei einem elektrischen Gerät vermutet. Flughafen-Feuerwehr und städtische Feuerwehr waren ausgerückt. Verletzt wurde niemand, sagte ein Airportsprecher. Um 4.15 Uhr sei in der Airport-Feuerwache Brandalarm ausgelöst worden. Der Flugbetrieb konnte planmäßig um 6.00 Uhr gestartet werden.

Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar und soll nun von einem Gutachter ermittelt werden. Mehrere Büros wurden verrußt und Stromleitungen beschädigt.

Vor 15 Jahren waren bei einer Brandkatastrophe im Düsseldorfer Flughafen 17 Menschen getötet und 88 verletzt worden. Damals hatten Schweißarbeiten und illegal verbaute brennbare Dämmungen eine Feuerwalze verursacht, die das zentrale Terminal des Airports verwüstet hatte. Enormer Aufwand wurde danach in den Brandschutz investiert. Brandschutztüren hätten am Mittwoch dafür gesorgt, dass die Schäden begrenzt blieben, sagte ein Airportsprecher.

dpa

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Frankfurt - Wird die „Kinder-Überraschung“ von Kindern hergestellt? Der Konzern Ferrero muss sich dem Vorwurf der Kinderarbeit stellen. Es ist nicht …
Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare