Mitbewohner lebensgefährlich verletzt

Mann stirbt bei Feuer in Mehrfamilienhaus

Viernheim - Bei einem Wohnungsbrand im hessischen Viernheim ist ein Mann gestorben. Sein Mitbewohner konnte mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Viernheim in Hessen ist in der Nacht zu Mittwoch ein 68-Jähriger gestorben. Sein 54 Jahre alter Mitbewohner sei lebensgefährlich verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Er werde derzeit in einer Klinik intensiv betreut.

Das Feuer war aus bisher unbekannter Ursache in der Wohnung der Beiden im zweiten Stock ausgebrochen. Drei weitere Bewohner des dreigeschossigen Hauses und zwei Hunde konnte die Feuerwehr mit einer Drehleiter aus dem Gebäude retten. Wie groß der entstandene Sachschaden ist, war zunächst unklar.

dpa/AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare