Anonymer Anrufer

Bombendrohung gegen das Finanzamt Hagen

Hagen - Das Finanzamt im westfälischen Hagen ist am Dienstag nach einer Bombendrohung geräumt worden, am Abend gab es jedoch Entwarnung.

Ein Unbekannter hatte am Vormittag bei der Polizei mit einer Sprengung des Behördenbaus gedroht. Das Haus wurde daraufhin abgesperrt die rund 200 Mitarbeiter mussten ihre Büros verlassen. Die Polizei setzte bei der Durchsuchung drei Spürhunde ein. Unabhängig voneinander schlugen alle drei vor einem Materialschrank zwar an. Der Kampfmittelräumdienst fand in dem Schrank aber keine Bombe.

Warum die Hunde bellten, konnte zunächst nicht geklärt werden. Am späten Nachmittag gab der Kampfmittelräumdienst Entwarnung. Jetzt versucht die Polizei, den anonymen Anrufer zu ermitteln.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare