Ekel-Scherz: Finger von toter Frau im Käse

+
Französische Medizinstudenten haben den Finger einer toten Frau abgeschnitten und ihn in einen Käse ihres Chefs gesteckt.

Paris - Eine makabre Art, seinem Chef den Finger zu zeigen: Französische Medizinstudenten haben während eines Sezierkurses den Finger einer toten Frau abgeschnitten und ihn in einen Käse gesteckt.

Der Käse war für den Chef des Unternehmens gedacht, in dem die Studenten gerade ein Praktikum machten. Der Mann habe einen Riesenschreck bekommen, als er den Finger im Käse entdeckt habe, berichtete die Zeitung “Le Parisien“.

Der Käsefreund habe umgehend die Polizei benachrichtigt. Zunächst vermuteten die Beamten, es habe einen tragischen Unfall bei dem Käsehersteller gegeben. Wenige Tage später gestanden die drei Studenten, dass sie sich lediglich einen schlechten Scherz erlaubt hatten. Sie kommen ungeschoren davon: Ein juristisches Nachspiel wird es nicht geben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare