Fliegerbombe aus dem Bodensee geborgen

Staad - Spezialisten der Schweizer Armee haben am Freitagmorgen im Bodensee eine Fliegerbombe aus dem Wasser geholt. Die Sprengung erfolgt in den nächsten Tagen.

Der Sprengzünder wurde schon einen Tag vorher entfernt. Eine Explosion unter Wasser gab es nicht, wie ein Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen am Freitag auf dapd-Anfrage sagte. An Land wurde die 1,40 Meter lange Bombe dann per Kran auf einen Lastwagen des Schweizer Militärs gehoben. Die Sprengung soll in den nächsten Tagen auf einem Schießplatz stattfinden.

Private Taucher hatten die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg im August in der Rorschacher Bucht im Kanton St. Gallen gegenüber der Friedrichshafener Seeseite entdeckt.

dapd

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare