Nach Flucht bei Gefangenentransport

Flüchtiger Häftling nach zwei Tagen geschnappt

Ulm/Neu-Ulm - Nur zwei Tage lang hat ein geflohener Häftling seine Freiheit genießen können: Der 27-Jährige, der am Dienstag beim Amtsgericht Neu-Ulm geflohen war, wurde gefasst. 

Am Donnerstag wurde der Untersuchungshäftling  im benachbarten Ulm in einem Hotel von Polizisten festgenommen. Bezahlt hatte er das Hotel vermutlich, indem er einfach seine Handfesseln und den Fesselgürtel verkaufte, die er bei dem Gerichtstermin trug, berichtete das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West. 

Der Mann war den Polizisten auf dem Parkplatz des Gerichts entkommen, als die Beamten ihren Dienstwagen ausparkten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare