Fluglotsenfehler: Beinahe-Kollision über Australien

Darwin - Zwei Qantas-Flugzeuge mit zusammen 270 Menschen an Bord sind über der australischen Stadt Darwin nur knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt.

 Ein Fluglotse wurde vom Dienst suspendiert, berichtete das Verteidigungsministerium am Mittwoch. Er soll eine gestartete und eine landende Maschine irrtümlich auf die gleiche Flughöhe dirigiert haben. Nach einem Alarm korrigierte er seine Instruktionen. Die Maschinen seien am 2. Oktober im Abstand von weniger als 250 Metern übereinander geflogen, berichtete die Zeitung „Northern Territory News.“ Eine Maschine war auf dem Weg nach Melbourne, die andere kam aus Alice Springs.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare