Routiniert

Frau am Bankschalter wehrt zweiten Überfall ab

Graz - Eine Bankangestellte hat den zweiten Überfall auf das Geldhaus binnen Jahresfrist routiniert abgewehrt. Der Räuber suchte fluchend das Weite.

Diesmal habe die Frau den maskierten und bewaffneten Mann gleich bemerkt, als er die Bank im österreichischen Graz betrat, berichtete die Polizei am Freitag. Die 33-Jährige sei umgehend in einen gesicherten Raum geflüchtet und habe Alarm ausgelöst.

Mit dem Ruf „Scheiße!“ habe der Maskierte das Weite gesucht. Eine Überwachungskamera habe den Vorfall am Donnerstag festgehalten. Die Aufnahmen und die Vorgehensweise zeigten, dass es mit großer Wahrscheinlichkeit genau der unbekannte Täter war, dem die Angestellte beim ersten Überfall am 5. April 2013 einen größeren Geldbetrag hatte aushändigen müssen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare