Dieb wirft Beute weg

Frau findet 16.000 Euro im Müll

Seesen - Zwischen gelben Säcken hat eine Frau im niedersächsischen Seesen eine Tasche entdeckt. Als sie sie öffnete, um den Inhalt zu inspizieren, fiel sie aus allen Wolken.

In der Tasche befanden sich rund 16.000 Euro. Das Geld sei Anfang Januar bei einem Einbruch in ein Hotel im nahen Wolfshagen gestohlen worden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Wie die „Goslarsche Zeitung“ berichtete, hatte der Täter die Beute offensichtlich auf der Flucht vor der Polizei weggeworfen.

Die 34-jährige Finderin bekomme keinen Finderlohn, weil das Geld aus einer Straftat stamme, sagte der Polizeisprecher. Sie sei aber von den Beamten zu Kaffee und Kuchen eingeladen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare