In New York

Frau lebte mit 100 Katzen in zwei Zimmern

+
Über 100 Katzen lebten in der Zwei-Zimmer-Wohnung

New York - Mehr als 100 Katzen haben die Mitarbeiter eines Tierheims aus einer kleinen Zwei-Zimmer-Wohnung im US-Bundesstaat New York gerettet.

Die dort gemeinsam mit ihrer Tochter lebende Frau habe die streunenden Tiere nach und nach von der Straße aufgesammelt, berichteten US-Medien am Freitag unter Berufung auf lokale Behörden. Sie habe neue Besitzer für die Katzen, die Tierärzten zufolge alle gesund sind, finden wollen.

So alt ist Ihr Haustier in Menschenjahren

So alt ist Ihr Haustier in Menschenjahren

Der Besitzer der Wohnung im Dorf New Paltz dürfte nicht erfreut sein: Er hatte die Haltung von Haustieren den Berichten zufolge eigentlich verboten.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare