Horror-Tat in Baden-Württemberg

Frau sticht Mädchen (6) im Supermarkt Messer in den Hals

Dossenheim - In einem Supermarkt in Baden-Württemberg hat eine Frau ohne erkennbaren Grund einem sechsjährigen Mädchen ein Messer in den Hals gestochen und das Kind schwer verletzt.

Wie die Polizei in Mannheim und die Staatsanwaltschaft in Heidelberg am Mittwoch mitteilten, ist das Mädchen nach der Blut-Tat in Dossenheim vom Vorabend inzwischen außer Lebensgefahr. Das Motiv der 32-Jährigen sei weiter unklar.

Laut den Ermittlern war das Mädchen am Dienstagabend mit einer Verwandten beim Einkaufen, als die Frau plötzlich von hinten zustach. Anschließend habe sich die Angreiferin zu einem Informationsschalter begeben und dort auf die Polizei gewartet, während das Mädchen in eine Klinik gebracht worden sei.

Tatwaffe ist ein Gemüsemesser

Die Tatwaffe war den Angaben zufolge ein Gemüsemesser, das die Verdächtige aus dem Sortiment des Einkaufsmarkts an sich genommen haben soll. Ersten Erkenntnissen zufolge soll es keine Beziehung zwischen der Verdächtigen und dem Opfer gegeben haben. Die Frau sollte am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Traunstein - Im Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling hat das Landgericht Traunstein am Montag nach sechs Verhandlungstagen das Urteil verkündet.
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Rom - Papst Franziskus hat mit deutlichen Worten die Skandalpresse angeprangert - und deren Berichterstattung mit einer menschlichen Perversion …
Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Frau angezündet: Haftbefehl wegen Mordes beantragt

Kronshagen - Haftbefehl wegen Mordes: Der 41-Jährige, der seine Frau in Kronshagen angezündet haben soll, sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Der …
Frau angezündet: Haftbefehl wegen Mordes beantragt

Kommentare