Frau überfährt Ehemann gleich zweimal

Gütersloh - Zu einem tragischen Unfall kam es am Wochenende in Gütersloh. Eine Frau hat ihren Ehemann versehentlich gleich zweimal mit dem Auto überfahren.

Wie die Polizei Gütersloh berichtet, wollte ein Ehepaar aus Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen) mit einem Ford Fiesta aus einem Friedhofsparkplatz ausparken. Der 74-Jährige wollte seine Frau (63) vom Friedhof herauswinken und stand deshalb hinter dem Wagen. Aus bislang ungeklärter Ursache streifte die Ehefrau jedoch einen Audi und fuhr dabei ihren Mann an, der durch den Zusammenstoß zu Boden stürzte. Der 74-Jährige wurde von dem Auto überfahren und lag unter dem Ford. Tragischerweise bemerkte die Ehefrau, die vermutlich unter Schock stand, davon nichts und setzte den Wagen erneut zurück. Dabei überfuhr sie den Mann ein zweites Mal. Anschließend beschädigte sie noch einen geparkten Nissan.

Der Mann erlitt durch den Unfall lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein Bielefelder Krankenhaus gebracht. Auch die 63-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und weiter betreut.

vh

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare