Betrügerin betrogen

Frau verkauft aus Liebe illegal Tram-Tickets

Plauen - Eine Mitarbeiterin der Plauener Straßenbahn hat ein Jahr lang unter der Hand Fahrkarten verkauft. Das eingenommene Geld gab sie einer Internetbekanntschaft - doch der Mann war ein Betrüger.

Der angebliche Geschäftsmann aus Dallas im US-Bundesstaat Texas habe der Ticketverkäuferin seine Liebe vorgegaukelt und behauptet, in Nigeria festzusitzen. Rund 34.000 Euro habe die 44-Jährige damit eingenommen und dem Mann geschickt, berichtete die Chemnitzer „Freie Presse“ am Mittwoch. Angaben des Amtsgericht Plauen zufolge hatte die 44-Jährige gestanden, die Fahrkarten ausgedruckt und illegal verkauft zu haben.

Die Frau wurde zu 15 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare