Grausiger Fund: Leiche auf Golfplatz entdeckt

+
Ob die Tote einem Verbrechen zum Opfer fiel, ist noch nicht bekannt.

Großensee - Eine Frauenleiche wurde am Freitagmorgen in Großensee in der Nähe von Lübeck entdeckt. Die Tote wurde auf einem Golfplatz gefunden.

In Großensee im Kreis Stormarn ist am Freitagmorgen eine Leiche entdeckt worden. Laut Lübecker Polizei fand ein Angestellter eines Golfplatzes den leblosen Körper einer Frau.

Laut Bild.de wurde die Leiche etwa 150 Meter vom zweiten Loch entfernt entdeckt. Auf einem Feldweg, knapp 50 Meter außerhalb der Golfplatz-Grenze.

Grausiger Fund auf Golfplatz: An Loch 2 lag eine Frauenleiche

Grausiger Fund auf Golfplatz: An Loch 2 lag eine Frauenleiche

Um 9.20 wurde die örtliche Polizei zum Fundort gerufen. Die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion habe bereits die Ermittlungen aufgenommen. Nach der Tatortuntersuchung solle eine Obduktion in Lübeck erfolgen. Ob die Tote Opfer eines Verbrechens wurde, ist noch unklar.

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion