Frühlingswetter lässt Lawinengefahr in Alpen steigen

+
Lawinenwarnschild an der Kanzelwand bei Oberstdorf. Durch das warme Wetter der letzten Tage schmolz in der Bergen der Schnee und erhöht dadurch die Lawinengefahr erheblich. Foto: Stefan Puchner

München (dpa) - Wegen des strahlenden Frühlingswetters ist fast überall in den deutschen Alpen die Lawinengefahr gestiegen. Etwa im Allgäu und in den Berchtesgadener Alpen herrsche oberhalb von 1800 Metern erhebliche Lawinengefahr, teilte der Lawinenwarndienst Bayern in München mit.

Im Tagesverlauf werde die Gefahr angesichts sehr milder Temperaturen weiter wachsen. Skitouren sollten deshalb früh begonnen und zeitig beendet werden, warnten die Experten. In den tieferen Lagen der bayerischen Alpen herrscht mäßige Lawinengefahr.

Lawinenlagebericht

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare