Fünfeinhalb Jahre Haft für sexuellen Missbrauch von Babys

Hamburg - Wegen schweren sexuellen Missbrauchs und Misshandlung von Kleinkindern vor laufenden Kameras hat das Hamburger Landgericht einen Mann zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt.

Der 56-Jährige hatte zuvor eingeräumt, zwischen 2008 und 2009 vor laufender Kamera einen einjährigen Jungen gequält und missbraucht zu haben. Sein zweites Opfer, ein sechs Monate altes Mädchen, wurde 2010 von ihm sexuell missbraucht.

“Der Fall ist jedem von uns nahegegangen“, sagte der Richter am Freitag. Ein Gutachter attestierte dem Mann Pädophilie mit sadistischen Neigungen. Eine Sicherungsverwahrung sah das Gericht - anders als die Staatsanwaltschaft - aber als “unverhältnismäßig“ an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare