Das musste prompt geräumt werden

Gärtner findet Granate und bringt sie ins Rathaus

Paris - Beim Rasenmähen ist ein städtischer Grünpfleger in Hanvec in der Bretagne auf eine Granate gestoßen und hat sie ins Rathaus gebracht.

Nach dem Fund am Freitag musste das Rathausgebäude geräumt werden, wie am Samstag aus der Präfektur und der Gendarmerie in Nachbarstadt Landerneau verlautete. Die Rasenmäherklinge habe die 20 bis 30 Zentimeter große Granate gestreift. Vizepräfekt Bernard Guérin sprach von einem "großen Risiko" für den Gärtner und andere. Jeder, der einen Blindgänger finde, solle die Finger davon lassen und die Polizei verständigen.

Hanvec liegt rund 30 Kilometer von Brest entfernt. In der Region setzten die Alliierten im Sommer 1944 rund 30.000 Tonnen Sprengmittel gegen die deutschen Besatzer ein, von denen rund zehn Prozent nicht explodierten.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Kommentare