Gedenkminute für Opfer des Amoklaufs in Leutershausen

+
Blumen und eine Kerze liegen in Tiefenthal-Leutershausen an dem Tatort, an dem eine 82-Jährige erschossen wurde. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Leutershausen (dpa) - Bei ihrem Altstadtfest wollen die Menschen im mittelfränkischen Leutershausen heute der zwei Opfer des Amoklaufs vor zwei Wochen gedenken. Beim Gottesdienst zur Eröffnung des Festes soll es eine Gedenkminute geben.

Ein psychisch kranker 47-Jähriger soll am 10. Juli in Leutershausen bei Ansbach eine 82 Jahre alte Frau und einen 72 Jahre alten Radfahrer aus einem Auto heraus erschossen haben. Auf seiner anschließenden rund 30 Kilometer langen Fahrt nach Bad Windsheim schoss der Sportschütze den Ermittlungen zufolge auch auf eine Autofahrerin und einen Traktorfahrer. An einer Tankstelle konnte der Mann schließlich überwältigt werden.

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare