Mann aus Frankreich angeblich tot

Geisel in Mali von Al Kaida hingerichtet?

+
Französische Soldaten in Mali

Nouakchott/Paris - Die Terrororganisation Al-Kaida im islamischen Maghreb (AQMI) hat angeblich eine französische Geisel in Mali getötet.

Wie die mauretanische Nachrichtenagentur ANI am Dienstag unter Berufung auf einen Sprecher der Terrororganisation berichtete, wurde der Mann am 10. März wegen des französischen Eingreifens in dem westafrikanischen Land „hingerichtet“.

Der Franzose sei im November 2011 im Norden Malis entführt worden. Der Sprecher des französischen Außenministeriums, Philippe Lalliot, sagte nach Angaben der französischen Nachrichtenagentur AFP in der Nacht zum Mittwoch, das Ministerium überprüfe die Meldung. Man habe keine zusätzlichen Informationen.

AP

Meistgelesene Artikel

Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen …
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare