Geiselnahme in Schwerin unblutig beendet

Schwerin - Ein 28-Jähriger hat am Mittwochmorgen in Schwerin einen Mann und eine Frau in seine Gewalt gebracht. Die Polizei konnte die mögliche Geiselnahme schnell und unblutig beendet.

Wie ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur dpa sagte, hatte ein 28-jähriger Mann gegen 4.30 Uhr in einem Innenhof eine Frau und einen Mann in seine Gewalt gebracht. Der Verdächtige hatte einen pistolenartigen Gegenstand und ein Messer bei sich. Anwohner riefen die Polizei, die den Tatverdächtigen nach knapp zwei Stunden zum Aufgeben bewegen konnte. Die Hintergründe des Vorfalls seien noch unklar, sagte der Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare