Wegen Ruhestörung

Gericht verbietet Kuhglocken auf Weide

+
Das Bimmeln von Kuhglocken ist für manche störend.

Wien/Graz - Für manche verkörpern Sie pure Landidylle, andere können ihr Klingeln nicht hören: Ein österreichisches Gericht hat nun Kuhglocken auf einer Weide verboten, weil die Tiere die Nachtruhe störten.

Der Richter im Bundesland Steiermark argumentierte in dem am Dienstag bekanntgewordenen Urteil, es gebe keinen Grund, auf einer eingezäunten Weide, die in keinem Almgebiet liege, Rindern Glocken umzuhängen. Die Kühe trugen Glocken, waren auch nachts unterwegs und fraßen aus einem metallischen Futtertrog. Die Folge waren schlaflose Nächte für die Nachbarn, Anzeigen und ein langer Rechtsstreit.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare