Heute fliegt ein Asteroid knapp an der Erde vorbei

+
Der Asteroid 2005 YU55.

Pasadena - Er ist so groß wie ein Flugzeugträger und kommt der Erde so nah, wie schon lange kein Himmelskörper mehr: der Asteroid 2005 YU55. Lohnt sich der Blick zum Himmel?

Lesen Sie auch

Mega-Asteroid schrammt an Erde vorbei

Heute Nacht ist es soweit: Ein Asteroid von der Größe eines Flugzeugträgers fliegt an der Erde vorbei. Dass er mit unserem Planeten kollidiert, haben Wissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde NASA, die alle Himmelskörper in Erdnähe beobachten, ausgeschlossen. Sie wollen den Besuch von “2005 YU55“ aber nutzen, um mehr über den Asteroiden zu erfahren. Entgegen ersten Berichten wird sich der Asteriod der Erde erst um 00.28 Uhr (MEZ) bis auf etwa 325.000 Kilometer nähern, das entspricht ungefähr der Entfernung des Monds zur Erde.

Das letzte Mal, dass ein Himmelskörper der Erde so nahe kam, war 1976. Und es wird auch vermutlich bis 2028 nicht wieder passieren. Die Antennen des Deep Space Networks der NASA in Kalifornien beobachten seit Ende vergangener Woche den rund 400 Meter großen Brocken, der aus Richtung Sonne kommt. Der Asteroid wurde vor sechs Jahren von Astronomen der Universität von Arizona entdeckt.

Ufos? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

UFOs? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

Auch Amateurastronomen können einen Blick auf “2005 YU55“ werfen. Sie brauchen dazu aber auf jeden Fall ein Sechs-Zoll-Teleskop (15 Zentimeter), denn mit bloßem Auge ist er nicht zu sehen. Und selbst mit einem Teleskop könnte es schwierig werden, denn das Licht des Mondes dürfte das Auffinden des Asteroiden schwierig machen.

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, …
Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare