Golfschlag löst Großbrand aus

Irvine/USA - Ein missglückter Golfschlag hat in den USA einen Großbrand verursacht. Schuld an der ganzen Misere war ein Stein an der falschen Stelle. Insgesamt 150 Feuerwehrleute mussten anrücken.

Ein Golfspieler in Kalifornien hatte den Ball zunächst in eine hoch geschnittene Grasfläche geschlagen. Beim nächsten Schlag traf er einen Stein, löste damit einen Funken aus, der das Gras in Brand setzt. Schließlich standen fünf Hektar ausgetrocknetes Buschland in Flammen. 150 Feuerwehrleute mussten anrücken, um den Brand zu löschen. Gegen den Golfer wurde kein Strafantrag gestellt. Der Vorfall trug sich am Samstag in Irvine in Südkalifornien zu.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare