Granatenanschläge in Mexiko: 13 Verletzte 

+
In der Stadt Guadalupe in der Metropolregion von Monterrey haben Unbekannte eine Granate auf dem Platz vor dem Bürgermeisteramt gezündet.

Guadalupe - Bei Anschlägen mit Granaten im Norden Mexikos sind nach Behördenangaben 13 Menschen verletzt worden. Hier erfahren Sie mehr zu dieser Attacke.:

In der Stadt Guadalupe in der Metropolregion von Monterrey zündeten Unbekannte eine Granate auf dem Platz vor dem Bürgermeisteramt. Dabei seien zwölf Menschen verletzt worden, berichteten mexikanische Medien am Sonntag. In Monterrey, der Hauptstadt des Bundesstaates Nuevo León, wurde ein Wachmann verletzt. Dort hatten Unbekannte mehrere Granaten vor verschiedenen Gebäuden der Justiz und vor dem US-Konsulat zur Explosion gebracht.

In Mexiko, das seit längerem von einem Drogenkrieg heimgesucht wird, sind Terroranschläge, bei denen normale Bürger zu Schaden kommen, bislang eher die Ausnahme. Einen politischen Hintergrund für die Granatenanschläge schlossen die Behörden aber aus.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare