Zug fährt mit Leiche am Puffer in Bahnhof ein

Erlangen/Nürnberg - Eine schreckliche Szene spielte sich am Montagmorgen am Erlanger Hauptbahnhof. Unzählige Fahrgäste und Schüler standen am Bahnsteig, als ein Zug einfuhr, an dem eine Leiche hing. Die Hintergründe:

Ein grausiger Anblick hat sich Reisenden am Bahnhof im bayerischen Erlangen geboten: Als ihr Zug einfuhr, hing eine Leiche an der Lok. Die Polizei bestätigte am Dienstag entsprechende Medienberichte. Demnach soll der Zug, der aus Nürnberg kam und ins thüringische Sonneberg unterwegs war, am Montag zwischen Eltersdorf und Erlangen-Bruck einen Mann erfasst haben.

Wie die Bundespolizei mitteilte, gab der Lokführer bei seiner Vernehmung an, dass er auf der Strecke nur einen leichten Schlag gespürt habe. Gesehen habe er nichts. Wenn der Mann unmittelbar vor dem Zug ins Gleis geraten sei, sei es möglich, dass der Lokführer wegen seiner erhöhten Position diesen gar nicht gesehen habe, hieß es bei der Polizei. Wahrscheinlich handele es sich nicht um einen Unfall, sondern um einen Selbstmord.

Nach Polizeiangaben wurde der Bahnsteig, an dem sich laut Medienberichten auch einige Schüler befanden, sofort weiträumig abgesperrt und die Leiche abgedeckt. Während der dreistündigen Spurensicherung wurde die Bahnstrecke in beide Richtungen gesperrt. Am Erlanger Bahnhof waren Rettungskräfte im Einsatz, um die verstörten Augenzeugen zu betreuen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion