Auf der Gegenfahrbahn

14-Jähriger flieht mit Tempo 130 vor Polizei

+
Die Versuche der Polizei, den Jugendlichen zu stoppen, blieben erfolglos. (Symbolbild)

Greifswald - Ein 14-Jähriger hat sich in der Nacht zum Sonntag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei in Greifswald geliefert und ist mit Tempo 130 auf der Gegenfahrbahn gerast.

Er sei mit bis zu 130 Stundenkilometern, teilweise auch auf der Gegenfahrbahn, durch die Stadt gefahren, teilte die Polizei in Greifswald mit. Eine Zeugin hatte ein Auto ohne Kennzeichen gemeldet, an dessen Steuer der Jugendliche saß. Zahlreiche Versuche der Polizei, den Wagen anzuhalten, blieben erfolglos, bis der Jugendliche in einer Kurve die Kontrolle über den Wagen verlor und zum Stehen kam. Er blieb unverletzt. Gegen ihn wird nun ermittelt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen …
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare